Reformer Ghanem als Ministerpräsident abgelöst

22. März 2006, 12:14
posten

Nachfolger Mahmudi war bisher Vizeminister - Keine offiziellen Angaben über Gründe

Sirte - Der reformorientierte libysche Ministerpräsident Shukri Ghanem verliert nach weniger als drei Jahren an der Regierungsspitze sein Amt. Ghanem werde durch den bisherigen Vizeminister für Produktion, Bagdadi Mahmudi, abgelöst, sagte ein Abgeordneter des Allgemeinen Volkskongresses in Sirte am Sonntag der Nachrichtenagentur AFP. Ghanem werde auf den Posten des Ölministers wechseln.

Neu geschaffen wurden die Ministerien für Soziales, Bau, Gesundheit und höhere Bildung. Zu den Gründen für die Umbesetzungen wurden zunächst keine Angaben gemacht. Der Allgemeine Volkskongress fungiert als Libyens Parlament. Er hält derzeit seine jährliche Sitzung ab.

Kritik an Privatisierungen

Der in den USA ausgebildete Ghanem war im Juni 2003 ins Amt gekommen und hatte versucht, die sozialistische Wirtschaft Libyens zu öffnen und zu liberalisieren. Dabei stieß er auf starken Widerstand der örtlichen Volkskomitees, denen die Umsetzung der Regierungspolitik vor Ort obliegt. Die Komitees kritisierten vor allem Ghanems Pläne zur Privatisierung von Staatsunternehmen, zum Subventionsabbau und zum Einfrieren der Gehälter.

Der künftige Ministerpräsident Mahmudi ist gelernter Arzt. Er ist 60 Jahre alt. (APA/AFP)

Share if you care.