Lesung: Biografisches Defizit

5. März 2006, 19:41
posten

Musikwissenschafterin Eva Weissweiler liest aus "Die Freuds. Biografie einer Familie"

Sigmund Freud hat seinen Chronisten den Großteil seines Familienlebens vorenthalten. Ehefrau Martha blieb im Hintergrund, von den sechs Kindern wird nur die Gralshüterin Anna oft erwähnt. Selbst der Tod von vier Schwestern Freuds im Holocaust bleibt weggerückt. Die Musikwissenschafterin Eva Weissweiler versucht im Buch Die Freuds. Biografie einer Familie (KiWi) dieses Defizit auszugleichen und liest daraus vor. (afze, DER STANDARD-Printausgabe 06.03.2006)
Sigmund-Freud-Museum,
9., Berggasse 19
Beginn: 19.30
Share if you care.