Protestierende besetzen Regierungsgebäude in Gaza-Stadt

6. März 2006, 16:30
1 Posting

Mitglieder der militanten Al-Aksa-Brigaden forderten die Bezahlung ausstehender Gehälter - Besatzung ging gewaltfrei zu Ende

Gaza-Stadt - Etwa 30 protestierende Mitglieder der militanten Al-Aksa-Brigaden haben am Sonntag vorübergehend ein Gebäude der palästinensischen Regierung in Gaza-Stadt besetzt. Sie gaben mehrere Schüsse ab und forderten die Bezahlung ausstehender Gehälter. Die Besetzung ging gewaltfrei zu Ende.

Bei der Parlamentswahl im Jänner wurde die Fatah von der Hamas deutlich geschlagen. Die radikal-israelfeindliche Organisation arbeitet derzeit an der Bildung einer neuen Regierung. Wegen des Hamas-Siegs hat Israel zu Beginn dieses Monats die Zollüberweisungen an die Palästinenser eingestellt. Dadurch verzögert sich der Palästinenser-Regierung zufolge die Auszahlung von Gehältern um rund zwei Wochen. Bis zu 25 Prozent der Palästinenser hängen von Gehaltszahlungen der palästinensischen Regierung ab. (APA/Reuters)

Share if you care.