Spanien: Madrid-Derby an Real

10. März 2006, 14:38
17 Postings

Die "Königlichen" beenden eine Woche voller Aufregungen mit einem 2:1-Sieg über Atletico - Barcelona schlägt Depor 3:2

Madrid - Real Madrid hat sich in der Primera Division zumindest vorübergehend auf Platz zwei vorgeschoben. Im Stadtderby gegen Atletico setzte sich Real 2:1 (2:1) durch und liegt mit 51 Punkten zehn Zähler hinter Spitzenreiter FC Barcelona. Der Meister setzte sich am späten Abend gegen Deportivo La Coruna mit 3:2 (2:2) durch. Matchwinner für die Katalanen war einmal mehr ein weiter in Hochform agierender Ronaldinho. Der brasilianische Weltmeister erzielte per Freistoßtor in der dritten Minute bereits seinen 14. Treffer in der laufenden Meisterschaft.

Antonio Cassano (4.) und Julio Baptista (40.) erzielten die Treffer der Gastgeber, die den sechs Spiele andauernden Siegeslauf von Atletico stoppten. Der serbische Nationalspieler Mateja Kezman (26.) hatte für die Gäste zwischenzeitlich ausgeglichen.

Endlich Positives von Cassano

Nach der Aufregung um den Rücktritt von Präsident Florentino Perez und Gerede um Spannungen innerhalb der Mannschaft war dieser Erfolg für Real Gold wert. Der entschlossene Auftritt des Teams im Derby jedenfalls lässt für die Zukunft hoffen. Besonders Cassano, statt dem aus dem Kader geflogenen Ronaldo im Aufgebot, wollte seine Chance ganz offensichtlich nützen. Der Italiener gab der Atletico-Defensive während der gesamten Spielzeit ordentliche Rätsel auf. Die Madrider Presse, die den Neuzugang bereits als "Fehleinkauf" und als "zu dick" abgeschrieben hatte, zeigte sich ironisch: "Nun zeigt sich, dass er nicht nur einen gesunden Appetit hat, sondern auch torhungrig ist", schrieb das Sportblatt "Marca".

Nach dem frühen Führungstor des Italieners, der zum ersten Mal seit seinem Wechsel aus Rom in der Startelf begann, bekam Real immer mehr Kontrolle über die Partie. Doch Kezman brachte Atletico mit seinem per Ferse erzielten Ausgleich zurück. Nicht lange später hätte der Serbe sein Team sogar in Führung bringen können, knallte den Ball allerdings über statt ins Tor. Momente später lag Real wieder voran, als Julio Baptista einen schönen Konter über Zidane und Beckham abschloss.

Was passiert mit Ronaldo?

Atletico erkämpfte sich in der zweiten Halbzeit ein Übergewicht und drängte Real insbesonders in der Schlussphase weit zurück. Trotz einiger vielversprechender Ansätze gelang der Ausgleich aber nicht mehr. Er wäre verdient gewesen. Real-Kapitän Raul, erst kürzlich nach längerer Verletzungspause wieder fit geworden, ersetzte in den letzten Minute Cassano und kam so zu seinem 400. Einsatz in der Primera Division.

Real-Trainer Juan Ramon Lopez Caro steht nun vor einer schwierigen Entscheidung: Soll auch im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League in London gegen Arsenal auf Ronaldo verzichtet werden, immerhin der torgefährlichste Stürmer der Madrilenen? Trotzdem ist der Brasilianer bei den Fans in Ungnade gefallen, und gilt als Sündenbock für die zuletzt blamablen Darbietungen des Teams und den Rücktritt des Klubpräsidenten. (red)

SPANIEN - 26. Runde:

Samstag:

  • Real Madrid - Atletico Madrid (2:1) Tore: Cassano (4.), Julio Baptista (40.) bzw. Kezman (27.)

  • FC Barcelona - Deportivo La Coruna 3:2 (2:2) Ronaldinho (3./Freistoß), Henrik Larsson (34./Kopf), Eto'o (61.) bzw. Juanma (15./Kopf), Andrade (28./Kopf)

  • Cadiz - Espanyol Barcelona 2:0 Tore: Cruz (72.), Gonzalez (87.)

  • Villarreal - Alaves 3:2 Tore: Riquelme (19., 63.), Franco (82.) bzw. Aloisi (10.), Lucas (35.)

    Sonntag:

  • Celta Vigo - CA Osasuna 2:0 (1:0) Tor: Baiano (5.), Cannobio (73.)

  • Racing Santander - RCD Mallorca 0:0

  • Real Sociedad - Real Saragossa 1:3 (1:0) Tore: Nihat (10.) bzw. Ewerthon (55., 68.), Oscar (61.)

  • Getafe - Betis Sevilla 1:0 (1:0) Tor: Paunovic (13.)

  • FC Sevilla - Athletic Bilbao 2:1 (1:1) Tore: Maresca (17./Elfmeter), Kanoute (60.) bzw. Aduritz (21.)

  • Malaga - Valencia 0:0
    Share if you care.