Erneut Werbekampagne von Starfotograf Toscani in Italien verboten

10. März 2006, 12:25
3 Postings

Plakat zeigte Mädchen mit nacktem Baby auf dem Arm

Rom - In Italien ist erneut eine Werbekampagne des Starfotografen Oliviero Toscani verboten worden. Das Selbstkontrollorgan der Werbewirtschaft (LAP) habe die Veröffentlichung eines Motivs untersagt, das ein kleines Mädchen mit einem nacktem Baby auf dem Arm zeigt, berichtete die Tageszeitung "Il Giornale" am Samstag.

Das Bild zeige eine "deplatzierte Sexualität" und ein "schädliches Modell eines Kindes", urteilte das LAP demnach. Auf dem Werbefoto für die Bekleidungsfirma Nolita Pocket trägt das kleine Mädchen eine weiße Jacke, unter der ein grüner Bikini hervorlugt. Es sitzt auf dem Boden und hält das Baby im Arm. Das Foto mache aus dem Kind ein "mögliches Sexobjekt", urteilte das Kontrollorgan. Es könne die Öffentlichkeit "zutiefst verstören".

Der 63-jährige Mailänder Toscani, der durch umstrittene Kampagnen für die italienische Modefirma Benetton bekannt wurde, geriet immer wieder in die Kritik, weil er Homosexualität, Rassismus oder auch geistig behinderte Menschen für seine Kampagnen in Szene setzte. Erst im Oktober untersagte das Kontrollorgan der Werbewirtschaft die Veröffentlichung von Modeaufnahmen für die Herrenbekleidungsmarke Ra-re, die zwei Männer in inniger Umarmung zeigten. Sie verletzten das sittliche Gefühl der Italiener und seien zudem jugendgefährdend, erklärte das LAP damals. (APA)

Share if you care.