Oomph! von Echo-Verleihung ausgeladen

7. März 2006, 12:55
29 Postings

Wegen Song "Gott ist ein Popstar" - RTL: Aufführung des Songs "nicht zu verantworten"

Köln - Wegen ihres Songs "Gott ist ein Popstar" hat der Sender RTL die Rockband Oomph! von der Verleihung des Echo-Preises ausgeladen. Ein RTL-Sprecher bestätigte am Samstag auf AP-Anfrage einen entsprechenden Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel". RTL überträgt die Verleihung des wichtigsten deutschen Musikpreises am 16. März aus Berlin.

In der Mitteilung des Senders an die Plattenfirma hieß es: "Im Kontext der aktuellen, internationalen religiösen Diskussionen und im Lichte einer allgemeinen Verantwortung sehen wir eine Aufführung des Songs 'Gott ist ein Popstar' sehr skeptisch, ja als nicht zu verantworten."

In der neuen Single der Industrial-Band aus Wolfsburg heißt es unter anderem: "Ich geb' euch Liebe, ich geb' euch Hoffnung, doch nur zum Schein, denn die Massen wollen betrogen sein." Laut "Spiegel" weigern sich auch führende TV- und Radiosender, den Song zu spielen. Oomph! erreichte vor eineinhalb Jahren mit dem Song "Augen auf" einen Nummer-eins-Hit und dem dazugehörigen Album "Wahrheit oder Pflicht" Platin-Status. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Oomph! und das Reizthema Religion

Share if you care.