HSV triumphiert in München

10. März 2006, 15:46
26 Postings

Die Hamburger siegen im Nord-Süd-Schlager 2:1 und bringen den Bayern die erste Heimniederlage seit 19 Spielen bei - Berlin unterliegt Köln

München - Bayern München hat nach 19 Bundesliga-Heimsiegen in Folge wieder verloren. Das seltene Ereignis einer Bayern-Niederlage war am Samstag im Spitzenspiel gegen den Hamburger SV zu sehen, der sich in der Allianz-Arena 2:1 (1:0) durchsetzte. Trotzdem bleibt das Team von Felix Magath acht Zählern Vorsprung auf die nun punktgleichen Verfolger Werder Bremen und HSV auf Kurs zur 20. Meisterschaft. Die Tore beim ersten HSV-Erfolg bei den Bayern seit 24 Jahren erzielten Guy Demel (16.) und Nigel de Jong (89.), Scholl hatte zwischenzeitlich zum 1:1 ausgeglichen (83.).

Vor 69.000 Zuschauern entwickelte sich bei Schneefall und auf sehr tiefem Boden ein offener Schlagabtausch. Hamburg, das ohne die gesperrten Daniel van Buyten, Raphael Wicky und den verletzten Stefan Beinlich auskommen musste, sorgte mit mutigem Offensivspiel immer wieder für Unruhe in der Bayern-Defensive. Demel überraschte dann aus spitzem Winkel Oliver Kahn mit einem Schuss aufs lange Eck, während der Keeper offenbar mit einer Flanke gerechnet hatte. In der Folge ging Ordnung und Spielfluss bei den Bayern verloren, die Hamburger dagegen zeigten immer wieder konzentrierte Konter. Takahara hatte in der 42. Minute nach einem Zuspiel von Rafael van der Vaart eine große Chance zum 2:0, doch diesmal war Kahn auf dem Posten.

Nach der Pause erhöhten die Bayern zwar den Druck, blieben aber fehlerhaft. Die größeren Torgelegenheiten hatten weiterhin die Gäste. In der 79. Minute rettete Tormann Wächter mit toller Reaktion nach einem Fallrückzieher von Pizarro die Hamburger Führung. Nach dem Ausgleich durch Oldie Mehmet Scholl, schienen die Bayern aber doch einen Punkt zu ergattern. Eine Minute vor Schluss stand jedoch der junge Niederländer De Jong sehr frei im Münchner Strafraum und köpfte aus kurzer Distanz zum Siegtreffer für den HSV ein. Kahn hatte keine Chance und der HSV hatte die Bayern auch im zweiten Saison-Duell geschlagen.

Bremen kaum näher, Berlin in tiefer Krise

Werder Bremen vermochte die Niederlage des Spitzenreites kaum zu nützen, die Hanseaten kamen in Leverkusen zu einem 1:1. Frings schoss die Gäste mit einem Elfer schon in der dritten Minute in Führung, die Berbatow in der 41. gegen vor allem in der zweiten Halbzeit zu passive Bremer zum gerechten Endstand ausglich. Dagegen kam Schalke 04 näher an die Champions-League-Plätze heran. Das 2:1 in Hannover war für die in der Rückrunde ungeschlagenen Königsblauen der vierte Sieg in Folge.

Köln schöpft seit Samstag im Abstiegskampf wieder Hoffnung, nach 18 sieglosen Spielen gewannen der FC in Berlin mit 4:2. Bei den Hauptstädtern dürfte nun ordentlich Feuer am Dach sein, datiert der letzte Sieg der Hauptstädter doch vom 4. Dezember 2005. Das Team von (Noch?)-Trainer Falko Götz ist mittlerweile auf Rang neun abgerutscht. (red)

Deutschland - 24. Runde:

Samstag:

  • Bayern München - Hamburger SV 1:2 (0:1) Tore: Scholl (83.) bzw. Demel (16.), De Jong (89.)

  • Borussia Dortmund - FSV Mainz 05 1:1 (1:0) Tore: Wörns (27.) bzw. Thurk (53.)

  • Hannover 96 - FC Schalke 04 1:2 (0:2) Tore: Christiansen (74.) bzw. Poulsen (20.), Bajramovic (28.). Gelb-Rot: Poulsen (73.)

  • 1. FC Nürnberg - MSV Duisburg 3:0 (2:0) Tore: Vittek (8., 15., 86.). Gelb-Rot: Tararache (82./Duisburg)

  • Hertha BSC - 1. FC Köln 2:4 (0:0) Tore: Pantelic (56., 83.) bzw. Podolski (53., 75.), Streller (54.), Scherz (87.)

  • Bayer Leverkusen - Werder Bremen 1:1 (1:1) Tore: Berbatow (41.) bzw. Frings (3./Elfer)

    Sonntag:

  • Eintracht Frankfurt - VfL Wolfsburg 1:1 (0:0) Tore: Amanatidis (65.) bzw. Hanke (58.). Die Frankfurt-Legionäre Markus Weissenberger und Stefan Lexa kamen nicht zum Einsatz.

  • Borussia Mönchengladbach - Arminia Bielefeld 2:0 (1:0) Tore: Jansen (34.), Sonck (65.)

    Dienstag (Nachtragsspiel der 24. Runde):

  • 1. FC Kaiserslautern - VfB Stuttgart 1:1 (1:0). Tore: Halil Altintop (15.) bzw. Gomez (93.)
    • Bild nicht mehr verfügbar

      Michael Ballack im Münchner Schneetreiben auf der Verfolgung des Hamburgers David Jarolim.

    Share if you care.