China: Mann möglicherweise an H5N1-Virus gestorben

6. März 2006, 17:07
posten

32-Jähriger war an Lungenentzündung erkrankt

Hongkong - In China ist möglicherweise ein 32-jähriger Mann an dem für den Menschen gefährlichen Vogelgrippe-Virus H5N1 gestorben. Der Todesfall wurde aus der südlichen Provinz Guangdong (Kanton) gemeldet, wie die Regierung der Sonderverwaltungszone Hongkong am Freitagabend mitteilte.

Das chinesische Gesundheitsministerium und die Gesundheitsbehörden Guangdongs hätten die Regierung in Hongkong über den Tod des Mannes informiert, hieß es in einer Mitteilung. Der Mann aus der Stadt Guangzhou habe seit 22. Februar an Fieber und einer Lungenentzündung gelitten und sei am 2. März gestorben. (APA/AP)

Share if you care.