Nachlese: Gutierrez aus Gefängnis entlassen

6. Oktober 2006, 14:30
1 Posting

Ex-Präsident steigt sofort in den Wahlkampf ein - Strafverfahren wegen Umsturzabsichten endgültig eingestellt

Quito - Der frühere ecuadorianische Präsident Lucio Gutierrez ist am Freitag nach fast fünf Monaten Untersuchungshaft freigelassen worden und sofort in den Wahlkampf eingestiegen. Zuvor hatte das Oberste Gericht ein Strafverfahren wegen Umsturzabsichten gegen den im April vergangenen Jahres gestürzten Staatschef mangels Beweisen endgültig eingestellt. Gutierrez hatte in einem Interview die Legitimität seines Nachfolgers Alfredo Palacio angezweifelt.

Der frühere Militär zog vom Gefängnis im Norden Quitos an der Spitze eines Demonstrationszuges bis vor das Gebäude des Obersten Gerichts im Zentrum der Hauptstadt. Die Präsidentenwahl ist für kommenden Oktober angesetzt. "Wir werden sofort Wahlkampfreisen durchs ganze Land unternehmen, um die Stellung unserer Partei (Patriotische Gesellschaft) zu stärken", sagte sein Bruder Gilmar Gutierrez, dessen Freilassung ebenfalls angeordnet wurde. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ex-Präsident Lucio Gutierrez feiert seine Freilassung.

Share if you care.