Schiffsmotorenkrach als Essensgong für Wale

4. März 2006, 20:00
4 Postings

Säugetiere im Golf von Alaska ernähren sich von Fischen an der Angelleine

Anchorage - Vor einigen Jahren noch bedeutete der Krach der Schiffsmotoren für die Pottwale den Tod. Jetzt haben zumindest einige Wale erkannt, dass das Geräusch so etwas ist wie ein Essensgong. Forscher fanden heraus, dass sich die Wale im Golf von Alaska gezielt den Schiffen nähern, weil hinter ihnen kilometerlange Angelschnüre im Wasser treiben, an denen Fische hängen.

Dabei reagieren die Wale auch nicht auf jeden Schiffsmotor, wie Jan Straley von der Universität Alaska-Südost erklärt. Sie orientieren sich vor allem an dem Blubbern, das beim Aus- und Anschalten der Motoren entsteht, wenn die Fischer die Leinen einholen. Die Wissenschaftler vermuten, dass sich inzwischen rund 90 Wale auf diese Art im Golf von Alaska ernähren. Ähnlich gehen auch die Schwertwale in der Beringsee und im Prinz-William-Sund vor. (APA/AP)

Share if you care.