"Regina" kommt als "Königin der Küchen" zurück

17. März 2006, 15:37
posten

Neuer Markenauftritt mit bekanntem Slogan - Entertainment-Küchenstudio "reginaplaza" in Bad Fischau eröffnet

Bad Fischau - "Regina - Die Königin der Küchen" kommt zurück: Mit der Eröffnung des als Entertainment-Küchenstudio konzipierten "reginaplaza" in Bad Fischau bei Wiener Neustadt soll die nach der Übernahme durch die italienische Snaidero-Gruppe im Jahr 2000 eingeleitete Renaissance der großen österreichischen Marke weitergeführt und auch der alte Slogan wiederbelebt werden.

Wie Geschäftsführer Ernst Tanzler bei einer Pressekonferenz am Freitag ausführte, sei es gelungen, nach dem Konkurs wieder Fuß zu fassen. Bei der Übernahme betrug der Umsatz 100.000 Euro, heute bereits wieder fünf Mio. Euro. Mittlerweile hat "regina" wieder 168 Küchenpartner in ganz Österreich, in Innsbruck wurde bereits ein "reginaplaza" eröffnet, weitere "Lifestyle" vermittelnde Studios sind geplant. Das Küchenkompetenzzentrum in Wiener Neudorf wurde zu eng, als neuer Standort Bad Fischau gewählt.

Leistbare Designküchen

Das Konzept setzt auf "leistbare Designküchen" im mittleren und oberen Preissegment, laut Tanzler liegt der Bekanntheitsgrad der traditionsreichen Marke - 1946 von Johann Grimas in Vösendorf gegründet - in Österreich bei 80 Prozent. Im "reginaplaza" werden nicht nur 15 "Traumküchen" präsentiert, das Studio soll auch mit Koch- und Kulturevents wie den "red mondays" belebt werden. Diverse Schulungen werden geschätzte 500 Nächtigungen im Jahr in die Region bringen, so Tanzler. Derzeit sind 17, in Kürze 19 Personen beschäftigt.

Attraktiver Standort NÖ

Wirtschaftslandesrat LHStv. Ernest Gabmann bezeichnete die Niederlassung eines großen internationalen Konzerns als weiteres Signal für die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Niederösterreich. Innovation und Kreativität seien die Perspektiven für die Zukunft. Aufgabe der Politik sei es, jene Rahmenbedingungen zu schaffen, um die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu stärken und die Wertschöpfung ins Land zu holen.

Die Snaidero-Gruppe mit Stammsitz bei Udine zählt mit 1.700 Mitarbeitern in 80 Ländern und rund 250 Millionen Euro Umsatz zu den fünf größten Küchenherstellern in Europa. Die Marken sind Regina, Snaidero, Rational, Cuisines Comera, Cuisines Plus, Arthur Bonnet und Ixina. (APA)

Share if you care.