Edler Genuss

6. Juni 2006, 18:33
posten

80 überdimensionierte "Mozart-Kugeln" aus Polyester rollen in Salzburg ein - danach gehen sie auf Tournee

Salzburg - Nach den Kühen und den Klangpunkten sind es im Mozartjahr - nahe liegender Weise - Mozartkugeln, die als Blickfang und Tourismusattraktion die Salzburger Altstadt "aufmöbeln" sollen. Von Samstag, dem 4. März, bis zum 17. April werden - streng nach dem Motto: "Roll on Mozart" - 80 Polyester-Kugeln in Mozarts Geburtsstadt zu sehen sein.

Rund zwei Dutzend Künstler - vom Maler bis zum Graffiti- oder Tattoo-Künstler - wurden für die Aktion engagiert, finanziert wird die 700.000 Euro teure Aktion nicht mit öffentlichen Geldern, sondern durch die Sponsoren Mirabell, Mercedes-Benz und Palfinger AG sowie zahlreiche Firmen, die eine Kugel erwerben oder die Patenschaft dafür übernehmen. Eine Kugel kostet 3.800 Euro ohne Honorar für den Künstler.

Die 80 "Roll on Mozart-Kugeln" sind je 1,60 Meter im Durchmesser und werden nicht nur in der Stadt Salzburg, sondern auch in den Salzburger Landgemeinden Bad Gastein, St. Johann im Pongau, Lofer und Oberndorf ausgestellt. Anschließend gehen sie auf Reisen, und zwar nach Baden, Wien, Paris, Stuttgart und Koblenz. Nach Ende der Tour wird ein Teil der Kugeln in Salzburg bei einem Charity-Abend versteigert. Der Erlös soll an ein noch nicht existierendes Institut für hoch begabte junge Musiker fließen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.