Nokia - Mehr Umsatzanteil 2006 durch Austausch-Handys

10. März 2006, 10:21
posten

60 Prozent der verkauften Geräte sollen auf Austausch entfallen

Der mit Austauschgeräten erzielte Umsatzanteil der Handy-Branche wird nach Einschätzung von Marktführer Nokia 2006 steigen. Mehr als 60 Prozent der Mobiltelefone werden wahrscheinlich an Kunden verkauft, die ihr altes Gerät ersetzen wollen, teilte der Branchenprimus am Donnerstag mit. Der Konzern rechnet damit, dass der Absatz im laufenden Jahr um mehr als zehn Prozent steigen wird. Im Jahr 2005 wurden 795 Millionen Geräte verkauft.

Funktionalität

Da die meisten Kunden an den alteingesessenen Märkten bereits ein Handy besitzen, werde der Umsatz dort künftig immer stärker von Menschen abhängen, die sich neue Handy-Funktionen wie Kameras oder Speicherplatz für Musik und Videos wünschen, hieß es. Der Griff ins Regal werde deshalb etwa von Design-Trends, Farbbildschirmen, schnelleren Internetverbindungen und E-Mail-Möglichkeiten abhängen. Wirkliche Neukunden können Nokia zufolge in den kommenden drei Jahren größtenteils an entstehenden Märkten gewonnen werden.

Konkurrenz

Nokias größte Konkurrenten auf dem Weltmarkt sind der US-Konzern Motorola und das südkoreanische Unternehmen Samsung Electronics. (APA/Reuters)

Link

Nokia

Share if you care.