Eintägiges Fahrverbot in Bagdad am Freitag

3. März 2006, 15:47
1 Posting

Jaafari will offenbar Unruhen verhindern - Verbot bis Freitag 16.00 Uhr Ortszeit gültig

Bagdad - Die irakische Regierung hat am Donnerstagabend ein allgemeines eintägiges Fahrverbot für die Hauptstadt Bagdad und die Vororte erlassen. Das Verbot gilt am Freitag bis 16.00 Uhr (Ortszeit), wie das Büro von Ministerpräsident Ibrahim al-Jaafari mitteilte. Das Fahrverbot tritt demnach nach Ablauf des derzeit schon geltenden nächtlichen Fahrverbots um 06.00 Uhr morgens in Kraft.

Beschlagnahmen angeordnet

Polizei und Soldaten wurden angewiesen, die Stadt für den Verkehr zu sperren und Autos von Fahrern zu beschlagnahmen, die sich nicht an das Verbot halten. Die Maßnahme soll offenbar verhindern, dass es nach den gewaltsamen Ausschreitungen der vergangenen Tage nach den Freitagsgebeten zu Unruhen kommt. Seit dem Anschlag auf ein Heiligtum der Schiiten am 22. Februar ist es fast täglich zu schweren Unruhen im Irak gekommen. Dabei wurden hunderte Menschen getötet. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein irakischer Soldat kontrolliert einen Lkw in Baghdad. Am Freitag sind die Straßen der Hauptstadt für den Verkehr generell gesperrt.

Share if you care.