Weitere Beschwerde gegen TW1-Sport

13. März 2006, 17:24
posten

ORF darf seit Ende 2005 Gebühren dafür einsetzen

Nach dem Verband der österreichischen Privatsender hat sich nun auch der Abosender Premiere bei der EU-Kommission über gebührenfinanzierten ORF-Sport in TW1 beschwert. Der ORF darf seit einer Gesetzesänderung von Ende 2005 Gebühren dafür einsetzen, was die Konkurrenz als (verbotene) Beihilfe wertet. Ein Premiere-Sprecher bestätigte auf Anfrage einen "Kurier"-Bericht über die Beschwerde. (red/DER STANDARD, Printausgabe, 3.3.2006)
Share if you care.