BZÖ-Spitzenkandidatur: Gastinger skeptisch

2. März 2006, 19:22
6 Postings

Wegen "familiärer Situation" schwierig

Wien - Justizministerin Karin Gastinger (B) hat sich zu einer möglichen Spitzenkandidatur für das BZÖ bei der Nationalratswahl in einem Interview mit den "Vorarlberger Nachrichten" (Freitag-Ausgabe) sehr skeptisch geäußert.

Auf Grund ihrer familiären Situation - Gastinger ist schwanger - stelle sie sich das schwierig vor: "Wo andere Mutterschutz haben und ich ohnehin ein Ministerium leiten darf, soll ich zusätzlich Spitzenkandidatin sein? Ich halte schon sehr viel aus, aber ich weiß nicht, wie das gehen soll."

Da gebe es sicher Leute, die besser geeignet seien und mehr Zeit hätten, so die Ministerin. (APA)

Share if you care.