Frauenthal sperrt Federn-Werk in Finnland zu

27. März 2006, 14:26
posten

Schließung im Jahresverlauf - Für 2006 keine negative Auswirkung auf Gruppen-Ergebnis erwartet

Wien - Noch im Jahresverlauf 2006 macht die Frauenthal-Gruppe die Produktion von Federn und Stabilisatoren an ihrem finnischen Standort Billnäs dicht. Seit Jahren schreibt das 2003 übernommene Werk "Styria Jouset Oy" Verluste. Von der Schließung sind 94 Mitarbeiter betroffen, gab die börsenotierte Frauenthal Donnerstagnachmittag bekannt. Mit der Belegschaftsvertretung wird über ein Sozialpaket verhandelt.

Nach Unternehmensangaben lag der Jahresumsatz der auf Lkw-Federn spezialisierten Fabrik 2005 bei zirka 17 Mio. Euro. Aus der Schließung selbst erwartet Frauenthal auf Grund von Rückstellungen, die bereits in den Vorjahren gebildet worden seien, keine negative Auswirkung auf das Gruppen-Ergebnis im laufenden Geschäftsjahr 2006. Für die Folgejahre wirke sich die Schließung durch Ersparnis von Fixkosten aus, hieß es weiter. (APA)

Share if you care.