Brücke-Preis an Günter Grass

7. März 2006, 12:27
posten

Für Darstellung der Geschichte von Polen und Deutschen

Görlitz - Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass erhält den Internationalen Brücke-Preis 2006 der Stadt Görlitz/Zgorzelec. Grass sei einer von wenigen weltweit bekannten Künstlern, der die Geschichte von Deutschen und Polen in unvergesslichen literarischen Bildern dargestellt habe, teilte die Brückepreis-Gesellschaft am Mittwoch in Görlitz zur Begründung mit. Die mit 2500 Euro dotierte Auszeichnung wird seit 1993 verliehen und soll im November an Grass übergeben werden.

"Gesicht der Geschichte"

Seine Darstellung der Geschichte von Polen und Deutschen sei exemplarisch für die Geschichte Europas und der Europäer im 20. Jahrhundert, heißt es in der Begründung weiter. Die oft düsteren Fabeln seien zeitlos gültig, aber zeitkritisch, künstlerisch herausragend und forderten die Erinnerung an "das Gesicht der Geschichte" ein. Sie bauten so Brücken zwischen den Konstellationen von heute und gestern und den Menschen.

Zu den bisherigen Brücke-Preisträgern gehören die ehemalige "Zeit"-Herausgeberin Marion Gräfin Dönhoff und der ehemalige polnische Außenminister Wladyslaw Bartoszweski. Im vergangenen Jahr erhielt der jüdische Musiker Giora Feidman den Preis. (APA/dpa)

Share if you care.