Andritz mit Rekordjahr 2005

10. März 2006, 11:50
posten

Der Betriebsgewinn des steirischen Anlagenbauersstieg stieg um mehr als 40 Prozent, Dividende wird kräftig erhöht

Graz/Wien - Der börsenotierte Anlagenbauer Andritz hat 2005 ein weiteres Rekordergebnis erzielt. Wie das Grazer Unternehmen Donnerstag ad hoc mitteilte, legte der Betriebsgewinn (Ebit) gegenüber dem Vorjahr um 40,2 Prozent auf 106,7 Millioneb Euro zu. Der Umsatz fiel mit 1,744 Milliarden Euro um 17,8 Prozent höher aus.

Vor Steuern wurden 110,0 Millionen Euro verdient, um 43,6 Prozent mehr als im Jahr davor. Der Netto-Gewinn stieg 2005 um 48,5 Prozent auf 80,2 Millionen Euro. Seinen Aktionären will das steirische Großunternehmen eine höhere Dividende von 2,00 (nach 1,40) Euro pro Anteilsschein auszahlen.

Auftragspolster

Für 2006 geht Vorstandsvorsitzender Wolfgang Leitner sowohl beim Umsatz als auch beim Konzernergebnis von einem weiteren Anstieg aus. Der Auftragspolster ist gut gefüllt: Per Ende 2005 lag der Auftragsstand bei 1,696 Milliarden Euro (plus 17,8 Prozent).

Wie berichtet steht Andritz unmittelbar vor dem Kauf eines Großteils der VA Tech Hydro. Übernommen wird das Wasserkraft-Geschäft und der Generatorenbau. Der Zukauf, der demnächst besiegelt wird, bringt Andritz rund 600 Mio. Euro Mehrumsatz. (APA)

Share if you care.