Trofaiach: Pensionist lag zwei Monate tot in Wohnung

3. März 2006, 09:36
posten

Steirer starb vermutlich an Herzinfarkt - Nachbarn bemerkten Verwesungsgeruch

Graz - Ein 61 Jahre alter Mann ist rund zwei Monate tot in seiner Wohnung im obersteirischen Trofaiach gelegen, ehe man auf seine Leiche aufmerksam wurde. Nachbarn hatte wegen des starken Verwesungsgeruches die Polizei verständigt. Der Pensionist, der allein lebte, dürfte an den Folgen eines Herzinfarktes gestorben sein. Fremdverschulden konnte nicht ermittelt werden.

Weil sie den 61-Jährigen schon lange nicht mehr gesehen hatten und wegen des "üblen Geruches", der aus der Wohnung des Pensionisten drang, hatten Nachbarn die Polizei gerufen. Die Beamten brachen die von innen versperrte Tür auf und fanden die teilweise verweste Leiche des Obersteirers im Bett.

Wie die Ermittlungen ergaben, war der Pensionist schon längere Zeit wegen einer Herzkrankheit in Behandlung. Wegen der Briefe, die im Postkasten gefunden wurden, vermutet die Polizei, dass der 61-Jährige um den 2. Jänner gestorben sein dürfte. (APA)

Share if you care.