Olmert schließt Treffen mit Haniyeh aus

3. März 2006, 15:23
posten

Katzav: Nationaler Konsens in Israel - Keine Treffen mit Hamasmitgliedern, solange diese Israel vernichten wollen

Jerusalem - Israels amtierender Ministerpräsident Ehud Olmert hat am Donnerstag ein Treffen mit dem neu ernannten palästinensischen Premier Ismail Haniyeh ausgeschlossen. Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem israelischen Staatspräsidenten Moshe Katzav in Jerusalem sagte Olmert: "Ich habe keine Absicht, Ismail Haniyeh zu treffen."

Auch Präsident Katzav betonte, es bestehe Einigkeit zwischen allen israelischen Parteien, keine Treffen mit Hamas-Führungsmitgliedern abzuhalten, solange die islamistische Bewegung nicht der Gewalt abschwört, Israels Existenzrecht anerkennt und die Friedensverträge akzeptiert. In Israel finden am 28. März Parlamentswahlen statt. Der rechtskonservative Likud-Block unter Ex-Premier Benjamin Netanyahu wirft Olmert mangelnde Standfestigkeit gegenüber Terroristen vor.

Haniyeh, der die Bildung eines Allparteienkabinetts anstrebt, hat erklärt, er halte eine schrittweise Friedenslösung für möglich, falls Israel sich hinter die Grenzen von 1967 zurückziehe. Die Frage, ob die Hamas das Existenzrecht Israels anerkennen werde, ließ er bisher in Interviews mit westlichen Medien unbeantwortet. (APA/dpa)

Share if you care.