Wikipedia startet neuen Schreibwettbewerb

2. März 2006, 11:25
posten

AnwenderInnen können einer Jury die besten Artikel vorschlagen - ausgezeichnete AutorInnen erhalten Sachpreise

Die deutschsprachige Ausgabe der freien Enzyklopädie Wikipedia hat am 1. März seinen vierten Schreibwettbewerb gestartet. Bis zum 31. März können UserInnen Artikel nominieren, deren AutorInnen dann nicht nur Lob und Anerkennung, sondern auch einen Stapel im Vorfeld gespendeter wertvoller Sachpreise ergattern können.

Artikelqualität

Mit dieser Aktion will Wikipedia nicht nur seine Community verstärkt einbinden, sondern auch die Artikelqualität heben. Teilnehmen kann an diesem Wettstreit - wie an der gesamten Wikipedia - jede/r, die/der dazu Lust hat. Die im Vorfeld von der Wikipedia-Community gewählte sechsköpfige Jury wird nach Ende des Wettbewerbs innerhalb von zwei Wochen die Gewinner küren.

Drei Sektionen

Aufgrund der hohen Beteiligung bei den letzten Wettbewerben starten zum ersten Mal alle Wettbewerbsbeiträge in einer von drei unterschiedlichen Sektionen, die jeweils natur-, geistes- oder gesellschaftswissenschaftliche Bereiche abdecken. Hierdurch soll unter anderem eine bessere Vergleichbarkeit der Beiträge ermöglicht werden. Eine weitere Premiere stellen die Tutoren dar, die bei Unklarheiten und Problemen während des Wettbewerbs als Ansprechpartner zur Verfügung stehen und Hilfestellungen geben. Gefragt ist dieses Mal neben dem Schreiben völlig neuer Artikel auch der Ausbau bestehender, aber noch erweiterungsfähiger Inhalte.

Erster Wettbewerb 2004

Bereits dreimal fand in der deutschsprachigen Wikipedia ein solcher Wettbewerb statt, der mit jedem Mal auf größeren Anklang stieß. Beim ersten Wettbewerb im Oktober 2004 konnte sich nach langen Jury-Debatten der Beitrag zum brandenburgischen Kloster Lehnin durchsetzen, dichtauf folgten Artikel über den Asteroiden 2002 AA29 und das Holstentor in Lübeck. Im zweiten Wettbewerb im Mai 2005 gewann das Sachsenross, ein Wappenmotiv, vor dem Ameisenlöwen und dem Artikel zur Notation in der Musik. Der Artikel Wahnsinn konnte sich im September 2005 beim dritten Wettbewerb vor der Blauflügel-Prachtlibelle und der britischen Monarchie platzieren.

Kooperation

Ein zentraler Faktor der Entstehung der Artikel in der Wikipedia ist die Kooperation. Aus diesem Grunde sind Gruppenarbeiten beim Wettbewerb ausdrücklich erwünscht und jeder nominierte Artikel wird in einen Reviewprozess gestellt, bei dem andere Wikipedianer den Hauptautoren durch konstruktive Kritik beim Ausbau des Artikels helfen. So sind auch die Dankesworte von Lienhard Schulz, Gewinner des ersten Schreibwettbewerbs, zu verstehen: "... ohne Eure Hilfe hätte der Beitrag nicht gewonnen - gewonnen hat in diesem Sinne also die Wiki-Gemeinde, die Wiki-Spezifik der Gemeinschaftsarbeit!".

Kurt Jansson, Pressesprecher der deutschsprachigen Wikipedia, ist erfreut über die großzügige Unterstützung vieler Firmen: "Neben der Motivation, zu einem großartigen Projekt beizutragen, bieten die hochwertigen Preise einen weiteren Anreiz gerade für neue Autoren, sich mit einem Artikel am Wettbewerb zu beteiligen. Darum geht ein herzliches Dankeschön an die vielen großzügigen Spender." Zu gewinnen gibt es unter anderem Büchergutscheine von O'Reilly und Sachbücher aus dem Programm des Springer-Wissenschaftsverlages. Zusätzliche Preise können während des laufenden Wettbewerbes jederzeit gespendet werden.

"Exzellente Artikeln"

In der deutschsprachigen Wikipedia haben sich die Schreibwettbewerbe seit ihrem Start vor zwei Jahren als interessantes und hilfreiches Mittel erwiesen, qualitatives Wachstum zu fördern. Viele der damaligen Siegerbeiträge konnten in der nachfolgenden Zeit zu "exzellenten Artikeln" gekürt werden. Dieses Qualitätssiegel markiert die derzeit obere Spitze aus dem 360.000 Einträgen starken Mammutwerk. Derzeit sind über 600 Artikel auf diese Weise ausgezeichnet.

Nach einer dramatischen Wachstumsphase 2004 gewinnt der Aspekt Qualität nicht zuletzt auch durch die Debatte um die Verlässlichkeit der Inhalte an Gewicht. Um neue Autorinnen und Autoren aus dem akademischen Umfeld zu gewinnen, veranstaltet Wikimedia Deutschland, ein Verein zur Förderung von Wikipedia und anderen Wikimedia-Projekten im Juni 2006 die erste Wikipedia Academy in Göttingen.(red)

  • Artikelbild
Share if you care.