Selbstzerstörende Notebooks als Mittel gegen Datendiebstahl

10. März 2006, 10:28
31 Postings

Fehlerhafte Logins bei gestohlenen oder verlorenen Notebooks aktivieren Löschprozess

Um gestohlene oder verlorene Notebooks vor Datenklau und Missbrauch zu bewahren, hat das Datensicherungsunternehmen Iron Mountain Digital eine neue Lösung entwickelt. Mit DataDefense können Daten bei unautorisiertem Zugriff zusätzlich verschlüsselt oder komplett vernichtet werden. Der Vorgang kann auch dann ausgelöst werden, wenn der betreffende PC oder Laptop offline ist. Dies geschieht über eine Reihe von vordefinierten Parametern. Ein mehrmaliger fehlerhafter Login ins System oder eine ausbleibende Verbindung des Gerätes mit dem firmeninternen Server genügen, um die Software aktiv werden zu lassen.

"Zwei Dinge maßgeblich"

"Wenn ein Notebook gestohlen wird, sind zwei Dinge maßgeblich", erklärt Sascha Rosbach, Direktor Business Development bei Iron Mountain Digital, im pressetext-Gespräch. "Erstens müssen die verlorenen Daten wiedererlangt werden, was durch entsprechende Sicherungsmaßnahmen gewährleistet werden kann. Zweitens müssen die betroffenen Daten vor unbefugtem Zugriff geschützt werden", so Rosbach. Mit DataDefense bietet das Unternehmen nun weltweit die erste Lösung dieser Art an und vertreibt diese sowohl als Software-Lizenzprodukt als auch als Miet-Service-Lösung.

IT-Administration

Bei letzterer übernimmt Iron Mountain die IT-Administration, die für das Aufsetzen des Regelszenarios für das jeweilige mobile Gerät und die Serverbetreuung verantwortlich zeichnet. "Gerade für kleinere und mittlere Unternehmen, die über keine eigene IT-Abteilung verfügen, bietet sich diese Serviceleistung an", meint Rosbach. Der Preis von DataDefense richtet sich folglich danach, ob die IT-Administration unternehmensintern oder durch Iron Mountain durchgeführt wird. Weiters spielt die Unternehmensgröße sowie die Anzahl verfügbarer mobiler Geräte, die geschützt werden sollen, eine wichtige Rolle. Die offizielle europäische Erst-Präsentation der Software findet kommende Woche auf der CeBIT 2006 statt.(pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
  • Das Team von Mission Impossible hat ausreichend Erfahrungen mit Selbstzerstörungen

    Das Team von Mission Impossible hat ausreichend Erfahrungen mit Selbstzerstörungen

Share if you care.