Millionenauftrag aus China für Andritz

13. März 2006, 13:11
1 Posting

Der Grazer Anlagenbauer liefert um 45 Millionen Euro eine Anlage für ein Edelstahlwerk in China - Produktionsaufnahme ist für Sommer 2007 geplant

Graz/Wien - Der börsenotierte Grazer Anlagenbauer Andritz, der Donnerstagfrüh ein Rekordergebnis für 2005 bekannt gab, hat in China einen weiteren Großauftrag im Wert von rund 45 Millionen Euro an Land gezogen. Für den Stahlkonzern Shanghai Baoshan Iron and Steel liefern die Steirer eine so genannte Edelstahlwarmbandglüh- und -beizlinie samt Reduktionswalzwerk für die neue Edelstahl-Fabrik in Baoshan.

Die Produktionsaufnahme ist für den Sommer 2007 geplant, wie Andritz am Donnerstag weiter mitteilte. Abhängig vom Produktmix ist die Linie für eine Kapazität von rund 900.000 Jahrestonnen ausgelegt. Sie verarbeitet Bänder im Dickenbereich von zwei bis zehn Millimetern mit einer Breite bis maximal 1.600 Millimeter.

Die Andritz-Gruppe ist nach eigenen Angaben ein weltweiter Marktführer bei Produktionssystemen für die Zellstoff- und Papierindustrie, die Stahlindustrie und andere spezialisierte Industriezweige. Andritz beschäftigt weltweit 5.900 Mitarbeiter und entwickelt und erzeugt in 30 Produktionsstätten in Österreich, Deutschland, Finnland, Dänemark, Frankreich, den Niederlanden, den USA, Kanada und China. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Andritz beschäftigt weltweit 5.900 Mitarbeiter.

Share if you care.