Bogota: 13,5 Kilogramm abgereichertes Uran beschlagnahmt

15. März 2006, 14:58
10 Postings

Material sollte offenbar um 315 Millionen Dollar verkauft werden

Bogota - Die kolumbianischen Streitkräfte haben in der Hauptstadt Bogota 13,5 Kilogramm abgereichertes Uran beschlagnahmt. Das Material wird wegen seiner hohen Dichte in einigen Ländern in Abschirmblechen in der Atomindustrie eingesetzt. Die USA und Russland verwenden es auch für die Produktion panzerbrechender Munition, so genannter Uranmunition.

Das Uran sei in einem Stadtteil im Zentrum der Millionenmetropole gefunden worden, in dem es besonders viele rechte Paramilitärs gebe, berichteten lokale Medien am Mittwoch weiters. Zwei zunächst festgenommene Personen seien später frei gelassen worden, weil es in Kolumbien keinen Straftatbestand im Zusammenhang mit Atommaterial gebe.

Das Uran sei von Vertretern der US-Bundespolizei untersucht worden. Sie hätten den Reinheitsgrad des Materials bestätigt, das mutmaßlich aus einer der früheren Sowjetrepubliken stamme. Das Uran habe zu einem Preis von 315 Millionen Dollar (264 Mio. Euro) an zunächst unbekannte Interessenten verkauft werden sollen, hieß es weiter. (APA/dpa)

Share if you care.