Öffentliche Hinrichtung angekündigt

2. März 2006, 13:48
posten

Bombenleger sollen in Ahvaz aufgehängt werden

Wien/Ahvaz - Zwei wegen der Bombenanschläge in der südiranischen Stadt Ahvaz im Oktober des Vorjahres verurteilte Männer sollen am Donnerstag öffentlich hingerichtet werden. Die Verurteilten würden am Schauplatz der Anschläge vor den Augen des Publikums aufgehängt, teilte der Vizegouverneur der Provinz Khouzestan, Mohsen Farokhnejad, am Mittwoch nach Angaben der amtlichen iranischen Nachrichtenagentur IRNA mit.

Die beiden Häupttäter, Ali Afravi und Mehdi Navaseri, hätten die Bomben mit Hilfe anderer im Ausland agierender Personen gelegt, sagte Farokhnejad. Die Anschläge hatten sechs Menschen das Leben gekostet. Die Todesstrafe wurde in Einklang mit dem islamischen Strafrecht für Mord, Anschlag auf die öffentliche Sicherheit und die Sicherheit des Staates verhängt. Bei den Verurteilten handelt es sich laut IRNA um Anhänger der radikalislamischen Wahhabiten und Salafisten. Ihr Ziel sei es gewesen, ethnische Konflikte heraufzubeschwören. Im Südwestiran leben zahlreiche ethnische Araber.

Farokhnejad kündigte an, vor der Hinrichtung werde über das Fernsehen das gefilmte Geständnis der beiden Delinquenten ausgestrahlt. Neben den Haupttätern wurden fünf weitere Angeklagte wegen der Anschläge zu Strafen zwischen zwei und 20 Jahren Haft verurteilt. (APA)

Share if you care.