Öffentlicher Dienst beendet Streik in Hamburg

14. März 2006, 16:40
posten

Nach mehr als zwei Wochen Ausstand stimmen 42 Prozent der in der Gewerkschaft organisierten Mitarbeiter dem Arbeitszeitkompromiss zu

Hamburg - Der gut zweiwöchige Streik im öffentlichen Dienst in Hamburg wird beendet. In einer Urabstimmung sprachen sich am Mittwochnachmittag 42 Prozent der in der Gewerkschaft ver.di organisierten Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes für die Annahme eines Arbeitszeit-Kompromisses aus. Das teilte Hamburgs ver.di-Chef Wolfgang Rose in Hamburg mit. Nötig für ein Streikende waren mindestens 25 Prozent Zustimmung.

Nach Angaben Roses handelt es sich nicht um einem Pilotabschluss. Rose legte Wert auf das Verhandlungsergebnis, wonach als Folge des Abschlusses kein Stellenabbau erfolgen dürfe. (APA/dpa/AP)

Share if you care.