Überfallenes Gelddepot wieder in Betrieb

2. März 2006, 18:47
posten

Farm, auf der Familie gefangen gehalten wurde, wird weiter untersucht

London - Eine Woche nach dem größten bewaffneten Raub in der britischen Kriminalgeschichte hat das betroffene Gelddepot in der südostenglischen Stadt Tonbridge wieder den Betrieb aufgenommen. Alle Angestellten kehrten an ihren Arbeitsplatz zurück.

Die Polizei setzte die Fahndung nach der Beute und den Gangstern fort. Dei Gangster erbeuteten nahezu 80 Millionen Euro. Den Lastwagen, mit dem die Säcke voller Bargeld abtransportiert wurden, hatten Ermittler am Dienstag entdeckt.

Die Experten für Spurensicherung waren am Mittwoch immer noch mit der Durchsuchung einer großen Farm in der südostenglischen Grafschaft Kent beschäftigt. Die Polizei geht davon aus, dass auf der Farm der Direktor des Gelddepots sowie dessen Frau und Kind gefangen gehalten wurde. Die Gangster hatten den Direktor gezwungen, ihnen Zugang zu dem Depot zu verschaffen. Sie drohten dem Mann anderenfalls seine Angehörigen zu erschießen.(APA)

Share if you care.