Im Wortlaut: Deftiges zum Faschingsausklang

3. März 2006, 13:26
posten

Stoiber setzt auf Ausländerpolitik - Die anderen Parteien schießen sich auf ihn ein

Passau/Vilshofen - Vom Angsthasen war die Rede, der Vergleich von der Vernunftehe statt der Liebesheirat wurde bemüht, und sogar Olympia musste herhalten für die Sprüche, die beim Politischen Aschermittwoch in Passau und Vilshofen geklopft wurden. dpa dokumentiert eine Auswahl der deftigen Polit-Kost:

"Für unsere Schulen gilt: Wer randaliert, fliegt raus. Und wer kein Deutsch kann, kommt gar nicht erst rein." (CSU-Chef Edmund Stoiber)

+++

"Jedem muss klar sein: Hier gilt das deutsche Grundgesetz und nicht die Scharia. ... Wer das nicht akzeptiert, braucht gar nicht erst zu kommen." (CSU-Chef Edmund Stoiber)

+++

"Die große Koalition ist nicht CSU pur. Sie ist keine Liebesheirat, sondern eine Vernunftehe, von den Wählerinnen und Wählern erzwungen. Aber das ist es dann auch, mehr ist es nicht." (CSU-Chef Edmund Stoiber)

+++

"Mit Angela Merkel und der Union gilt: Deutschland wird wieder vernünftig regiert ... Master- statt Desaster-Politik." (CSU-Chef Edmund Stoiber)

+++

"Danke, Angela Merkel, dass Sie gleich zu Beginn Ihrer Amtszeit uns Deutsche gegenüber Amerika und gegenüber Russland wieder richtig positioniert haben." (CSU-Chef Edmund Stoiber)

+++

"Die SPD muss mit Platzeck schon wieder einen Redner holen, der Bayern nur aus der Ferne kennt." (CSU-Chef Edmund Stoiber)

+++

"Wir sind wieder da. Wir sind die stärkste Partei in Bayern und das bleiben wir auch." (CSU-Generalsekretär Markus Söder)

+++

"Der Herr Platzeck wird erstmal einen Kulturschock bekommen, wenn er die erste Maß hebt." (CSU-Generalsekretär Markus Söder)

+++

"Heute ist hier Bayerns Hauptstadt - das spürt man richtig." (SPD-Chef Matthias Platzeck)

+++

"Jetzt ist er nicht mehr der Pfau, sondern das Suppenhuhn in München". (SPD-Landeschef Ludwig Stiegler)

+++

"Seehofer ist jetzt doch gegen ein Vorziehen des Renteneintritts mit 67. Er hat nämlich gemerkt, dass Edmund Stoiber im September 65 Jahre alt wird." (FDP-Chef Guido Westerwelle)

+++

"Wir brauchen in Bayern keine Angstschürer wie Beckstein, Angstbeißer wie Erwin Huber oder Angsthasen wie Stoiber." (Grünen-Landtagsfraktionschefin Margarete Bause)

+++

"Wenn Davonlaufen eine Olympiadisziplin wäre, könnte niemand Edmund Stoiber die Goldmedaille streitig machen." (Grünen-Landtagsfraktionschefin Margarete Bause)

+++

"Stoiber hat Bayern missbraucht, um sich als besserer Merkel zu profilieren." (Grünen-Landeschef Sepp Daxenberger)

+++

"Bayern ist zu schade, um auf Dauer von der CSU regiert zu werden." (Grünen-Landeschef Sepp Daxenberger)

+++

"100 Tage Bundeskanzlerin Angela Merkel: Die Große Koalition ist selbstverliebt und klopft sich ständig auf die eigene Schulter." (Grünen-Landeschefin Theresa Schopper) (APA/dpa)

Share if you care.