VSV-Coach Holst ein Match gesperrt

1. März 2006, 17:09
21 Postings

Wegen Schimpftiraden im TV-Interview - Auch Verteidiger Hohenberger für Schuss ins Publikum bestraft

Wien - Das Eishockey-Dauerthema der vergangenen Tage, die Partie zwischen den Vienna Capitals und dem Villacher SV, hat nun auch für den Trainer der Kärntner, Greg Holst, sowie VSV-Verteidiger Herbert Hohenberger unmittelbare Auswirkungen. Beide wurden vom Strafsenat der Erste Bank Eishockey Liga für ein Meisterschaftsspiel gesperrt und werden die Sperre am Freitag in der abschließenden Runde des Grunddurchganges im Auswärtsspiel gegen die Graz 99ers absitzen.

VSV-Coach Greg Holst hatte im Interview mit dem übertragenden Abo-Sender Premiere wiederholt ordinäre Schimpfwörter gebraucht. Hohenberger hatte den Puck in einer Spielunterbrechung mit einem Schlagschuss in die Zuschauerränge befördert und dabei eine Frau verletzt. Zusätzlich wurde über den VSV eine Geldstrafe von 500 Euro verhängt. (APA)

Share if you care.