Federer unerwartet gefordert

3. März 2006, 11:09
14 Postings

Kuwaiti Mohammed Al Ghareeb, die Nummer 488 der Welt, brachte den Schweizer in der dritten Runde von Dubai ein wenig ins Wanken

Dubai - Roger Federer hat gegen den Kuwaiti Mohammed Al Ghareeb nur mit Mühe die dritte Runde des Tennis-Turniers in Dubai erreicht. Der Schweizer, der nun schon seit 54 Spielen in Folge auf Hartplatz ungeschlagen ist, bezwang die Nummer 488 in zwei Sätzen 7:6(5) und 6:4 und trifft nun auf den Sieger der rein tschechischen Begegnung Tomas Berdych (8) gegen Robin Vik.

Der aufschlaggewaltige Al Ghareeb servierte im ersten Durchgang beim Stand von 5:4 auf den Satzgewinn, lag bereits 30:0 voran, als dem Außenseiter im entscheidenden Moment die Nerven versagten. Federer glich aus, behielt im Tie-Break dann mit 7:5 die Oberhand. Auch der zweite Durchgang war hart umkämpft, der Nummer eins reichte schließlich ein Break zu Satz- und Matchgewinn.

Für Marat Safin ist das Turnier in Dubai hingegen schon vorbei. Der Russe verlor bei seinem Comeback nach halbjähriger Verletzungspause sein zweites Spiel gegen den Belgier Olivier Rochus 6:7(5) und 4:6. Am Vortag hatte Safin seinen Landsmann Dawidenko, die Nummer drei in Dubai, ausgeschaltet.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Mohammed Al Ghareeb.

Share if you care.