Salzburg: Sprachencafe im Europark eröffnet

2. März 2006, 09:37
posten

Sprachentische in zehn Lokalen sollen Fremdsprachen sprechen selbstverständlich machen

Salzburg - Jeden ersten Mittwoch im Monat können Sprachinteressierte in zehn Cafes des Salzburger Einkaufszentrums "Europark" mit einem Native-Speaker kostenlos nach Lust und Laune plaudern. Mit diesen zehn Sprachentischen will die Initiatorin des Projekts, die Salzburger Volkshochschule, auch mehr Verständnis für andere Länder und Kulturen wecken, erläuterte VHS-Direktor Günter Kotrba anlässlich der Eröffnung.

Knapp 50 Personen fanden sich am ersten Tag des "Fremdsprachenservices" in den Cafes ein. In jedem dieser zehn Lokale sitzt jeweils von 9.30 bis 11.00 Uhr und 18.00 bis 19.30 Uhr mindestens ein Native-Speaker. "Neben den vier Hauptsprachen Englisch, Spanisch, Italienisch und Französisch bieten wir auch Griechisch, Schwedisch, Ungarisch, Russisch, Japanisch und natürlich auch Deutsch an", erklärte VHS-Sprachenverantwortliche Nicole Slupetzky.

"Vielleicht ist das Sprachencafe eine Möglichkeit, das babylonische Problem zu entschärfen", meinte der Center-Manager des Europarks", Christoph Andexlinger. Auf unkomplizierte Weise würden die Besucher des Europarks ohne Voranmeldung nun die Gelegenheit haben, mit anderen Sprachen und Kulturen Kontakt aufzunehmen, Vergessenes aufzufrischen und Neues kennen zu lernen.

Am begehrtesten war heute der Englisch-Tisch im "teko the brunch", gefolgt vom Italienisch-Angebot im "Il Gelato". Das Projekt "Sprachencafe", das es in der Form auch in Vorarlberg gibt, läuft vorerst bis Sommer. Die Kosten für die Sprachlehrer trägt die Volkshochschule. (APA)

Share if you care.