Airlines sehen Bedrohung durch Ölpreis und Vogelgrippe

22. März 2006, 14:57
posten

Heuer weltweites Wachstum des Passagierverkehrs um fünf bis sechs Prozent angepeilt

Genf - Die Luftverkehrsbranche sieht das erwartete weltweite Wachstum 2006 durch den hohen Ölpreis und die Vogelgrippe bedroht. Die Entwicklung der Tierseuche sei die große Unbekannte dieses Jahres, sagte der Generaldirektor des Internationalen Luftfahrtverbands (IATA), Giovanni Bisignani, am Mittwoch in Genf. Er wandte sich scharf gegen eine "absurde" Sondersteuer auf Flugtickets zur Finanzierung der Entwicklungshilfe, die rund ein Dutzend Länder nach einem französischen Vorstoß einführen will.

In diesem Jahr peilt die Branche ein weltweites Wachstum des Passagierverkehrs von fünf bis sechs Prozent an. Im Jänner sei die Transportleistung um 6,2 Prozent gestiegen. Das Problem von Überkapazitäten drohe sich angesichts der Rekordzahl der Flugzeugbestellungen im vergangenen Jahr zu verschärfen. Die Aufgabe bleibe, Wachstum auch in Profitabilität umzusetzen, sagte der IATA-Chef. (APA/dpa)

Share if you care.