Google-Finanzchef schockt Finanzmärkte

6. März 2006, 15:13
2 Postings

Umsatzwachstum hat sich verlangsamt

Google-Finanzchef George Reyes hat die Finanzmärkte mit zurückhaltenden Aussagen zur weiteren Geschäftsentwicklung des Internet-Suchmaschinenbetreibers schockiert. "Unsere Wachstumsraten verlangsamen sich offensichtlich. Das sehen Sie in jedem Quartal", sagte Reyes am Dienstagabend (Ortszeit) während einer Konferenz der US-Investmentbank Merrill Lynch. "Deshalb müssen wir neue Wege finden, um mit unserem Geschäft Geld zu verdienen."

Die Google-Aktien sackten per Saldo um 7,11 Prozent auf 362,62 US-Dollar (305,36 Euro) ab, nachdem sie kurzzeitig sogar um 13 Prozent eingebrochen waren. Google war vor eineinhalb Jahren zum Kurs von 85 Dollar an die Börse gekommen. Der Kurs des Börsenlieblings hatte am 11. Jänner 2006 einen Rekordstand von 475,11 Dollar erreicht. Der Google-Kurssturz setzte am Dienstag die gesamte Wall Street unter Druck.

Google fehle es nicht an Innovationen. "Alles fängt mit hohen Innovationen in die Qualität der Suche an", sagte Reyes. Sein Unternehmen wolle den Nutzern die beste Suchmaschine und das beste Sucherlebnis bieten. Damit werde sich Google gegen die Versuche von Wettbewerbern wie Microsofts MSN oder A9 von Amazon behaupten können. Während MSN mit Gewinnmöglichkeiten lockt, bietet A9 Rabatte des Mutterhauses an.

In einer Erklärung hieß es, "Monetisierungsverbesserungen" seien weiterhin der Schlüsselfaktor für den zukünftigen Umsatzanstieg. Man sehe dort noch erhebliche Verbesserungsmöglichkeiten und wolle sich auf diese Bereiche konzentrieren. Die Gesellschaft will offensichtlich durch neue Dienste und Angebote das Anzeigenaufkommen ausweiten und sich zusätzliche Einnahmequellen erschließen.

Google hob aber auch hervor, man habe in Mitteilungen an die Wertpapier- und Börsenaufsicht SEC darauf hingewiesen, dass das Umsatzwachstum sich im Laufe der Zeit verlangsamt habe und dies auch weiter tun werde. Bei einem höheren Umsatzniveau werde es vergleichsweise schwieriger, die Wachstumsraten beizubehalten. In anderen Worten: Für ein Unternehmen mit einem Jahresumsatz von 6,1 Mrd. Dollar wird es schwieriger, den Umsatz fast zu verdoppeln, was Google im vergangenen Jahr noch geschafft hatte. Ausgehend von viel niedrigeren Umsätzen waren die Wachstumsraten in früheren Jahren noch viel höher.

Google hatte die Wall Street bereits mit den Quartals- und Jahresergebnissen vor wenigen Wochen enttäuscht. Die Aktien waren darauf stark gefallen, hatten sich dann jedoch zwischenzeitlich wieder deutlich erholt. (APA/dpa)

Link

Google

Share if you care.