Antike Handschriften und Weltkarten in Wien

6. März 2006, 12:03
posten

Spanischer Verlag Moleiro präsentiert aufwendige Faksimile-Schau in der Österreichischen Nationalbibliothek

Wien/Barcelona - Bedeutende Handschriften, antike Weltkarten und historische Schriftrollen werden von 7. bis 12. März im Van Swieten Saal der Österreichischen Nationalbibliothek zu sehen sein. Bei den Werken handelt es sich um Faksimiles des darauf spezialisierten spanischen Verlages M. Moleiro Editor mit Sitz in Barcelona. Ausgestellt werden unter anderem der "Kodex von Girona", die Bibel Ludwigs des Heiligen oder auch der Weltatlas von Diogo Homem aus dem Jahr 1565.

Während die Originale meist hinter fest verschlossenen Türen vor den Blicken der Menschen und vor schädlichem Licht geschützt sind, können die Nachbildungen nicht nur problemlos der breiten Öffentlichkeit präsentiert werden, sondern ähneln ihren "Vorlagen" bis ins kleinste Detail. Moleiro zählt seit langem zu den weltweit führenden Faksimile-Verlagen.

Highlight: Weltatlas von Diogo Homem

Zu den absoluten Highlights der Schau zählt etwa der Weltatlas von Diogo Homem aus dem Jahr 1565. Das 40-seitige Werk des portugiesischen Kartografen enthält 19 Landkarten, eine Vielzahl an Wappen und Flaggen, Nationen, Regionen, Grafschaften und Herzogtümern. Oder das "Buch der einfachen Heilmittel" aus dem Frankreich des ausgehenden 15. Jahrhunderts. Die Originale sind im Besitz der Russischen Nationalbibliothek in St. Petersburg.

Mehr als ein halbes Jahrtausend älter ist der "Kodex von Girona". Die Handschrift ist ein Kommentar des Beato von Liebana aus dem Jahr 776. Die Abschrift ist zwei Jahrhunderte jünger und wurde im Juli 975 vollendet. Ebenfalls zu sehen ist das "Golf-Stundenbuch", um 1530 in Flandern entstanden. Es zeigt - neben einigen anderen Sport- und Freizeitaktivitäten - die ersten bekannten Illustrationen über das Golfspielen. (APA)

Link

Österreichische Nationalbibliothek

Ausstellung

"Die Kunst der Perfektion"

Österreichische Nationalbibliothek
Originalgetreue Nachbildungen historisch bedeutender Handschriften und Weltkarten des Faksimile-Verlags M. Moleiro Editor

7. bis 12. März 2006

Share if you care.