FBI nimmt einen der zehn meistgesuchten Verbrecher fest

1. März 2006, 19:13
5 Postings

Mann soll Vierjährigen gefoltert und getötet haben - Unklar, ob Mexiko ihn ausliefern wird

Washington - Dem US-Bundeskriminalamt (FBI) ist nach dreijähriger Suche einer der zehn meistgesuchten Verbrecher ins Netz gegangen. Der 35-jährige Mexikaner Genero Espinosa Dorantes sei in Mexiko festgenommen worden, teilte die Behörde am Dienstag mit.

Dorantes steht den Angaben zufolge unter Verdacht, im Februar vor drei Jahren gemeinsam mit seiner damaligen Freundin deren vierjährigen Sohn aus einer anderen Verbindung geschlagen, gefoltert, getötet und teilweise verbrannt zu haben. Die Leiche des Kindes wurde später hinter einem Abfallhaufen in einem Park in Nashville im US-Bundesstaat Tennessee gefunden.

Auslieferung unklar

Nach US-Medienberichten hatte die ebenfalls flüchtige Mutter vor knapp einer Woche in Mexiko ihre Zusammenarbeit mit der Polizei angeboten. Dies habe am Samstag dann zur Festnahme von Dorantes in der Grenzstadt Tijuana geführt. Unklar sei, ob Mexiko den Festgenommenen ausliefere, weil ihm in den USA die Todesstrafe drohe.

Das FBI hat die Liste der zehn Meistgesuchten im Oktober 2001 eingerichtet. Darauf befindet sich auch der Name von Terrordrahtzieher Osama bin Laden. Darüber hinaus gibt es noch eine Liste mit den 26 meistgesuchten Terroristen. (APA/dpa)

Share if you care.