Produktionssektor im November mit acht Prozent Umsatzplus

16. März 2006, 15:54
posten

Gesamterlös im Sachgüterbereich und Bauwesen stieg auf 15,5 Milliarden Euro

Wien - Die Unternehmen des Produktionssektors (Sachgüterbereich/Bauwesen) haben im vergangenen November bei gleich bleibender Beschäftigung insgesamt 15,5 Milliarden Euro umgesetzt, um 8,0 Prozent mehr als im gleichen Vorjahresmonat. Diese Zahlen gab die Statistik Austria am Dienstag bekannt.

Im Sachgüterbereich fiel die abgesetzte Produktion nominell mit 13,1 Milliarden Euro - bei 565.094 unselbstständig Beschäftigten (plus 0,1 Prozent) - um 10,1 Prozent höher aus. Ende November hatten die Betriebe der 13 erhobenen Branchen - bei Auftragseingängen von 6,8 Milliarden Euro (plus 16,0 Prozent) - Auftragsbestände von 26,8 Milliarden Euro (plus 14,1 Prozent).

Im Bauwesen (Hoch- und Tiefbau inklusive Baunebengewerbe) erwirtschafteten die 4.401 Betriebe (minus 3,0 Prozent) mit 179.872 unselbstständig Beschäftigten (minus 0,3 Prozent) einen Produktionswert von 2,2 Milliarden Euro (minus 3,0 Prozent). Die Auftragseingänge lagen bei 1,7 Milliarden Euro, das entsprach einem Rückgang um 4,3 Prozent. Die verfügbaren Auftragsreserven beliefen sich per Ende November auf 6,9 Milliarden Euro (plus 21,2 Prozent). (APA)

Share if you care.