Hamas: Iran wird Kürzungen von Finanzhilfen voll ausgleichen

3. März 2006, 15:23
2 Postings

Palästinenser benötigen eine Milliarde Dollar jährlich

Gaza-Stadt - Der Iran will Kürzungen internationaler Finanzhilfen für eine von der radikalen Hamas geführte Palästinenser-Regierung offenbar in vollem Umfang ausgleichen. Die Islamische Republik sei bereit, für das gesamte Budgetdefizit der Palästinenser dauerhaft aufzukommen, teilten Hamas-Sprecher am Dienstag mit. Informationen über konkrete Zahlen gebe es jedoch nicht, sagte Khalil Abu Laila. Die Palästinenser benötigen Auslandshilfen in Höhe von rund einer Milliarde Dollar (844 Mio. Euro) jährlich. Es ist noch unklar, wie viel davon Geberländer nach der Regierungsübernahme der Hamas einbehalten werden.

Wolfensohns Warnung

Die Hamas hatte die Parlamentswahl im Jänner gewonnen und stellt die nächste Regierung. Der Iran kündigte vergangene Woche an, die Palästinenser finanziell zu unterstützen, gab jedoch nur wenige Einzelheiten bekannt. Der internationale Sondergesandte für den Nahen Osten, James Wolfensohn, hat die Geber vor Kürzungen gewarnt. Es drohten Gewalt und Chaos, wenn es keine langfristige Finanzplanung gebe.

Die Europäische Union hat am Montag angekündigt, ihre Unterstützung der Palästinenser-Regierung fortzusetzen. Es würden gut 121 Millionen Euro bereitgestellt, um einen finanziellen Zusammenbruch in den Palästinenser-Gebieten zu verhindern. Damit sollten unter anderem Stromrechnungen und Gehälter bezahlt werden. (APA/Reuters)

Share if you care.