Prämierte Leistungen in der Investmentbranche

23. März 2006, 19:04
posten

Raiffeisen Capital Management gewinnt erneut S&P-Fonds-Award - Weitere Gruppenpreise an DWS, Fidelity, ACM, State Street und Mellon

Wien - Zum achten Mal hat die internationale Ratingagentur Standards & Poor's (S&P) in Kooperation mit dem Wirtschaftsmagazin "Trend Invest" gestern, Montagabend, die besten Leistungen in der heimischen Investmentbranche mit den S&P-Fonds-Awards 2006 prämiert. Bei den begehrten Gruppenpreisen konnte heuer Raiffeisen Capital Management (RCM) als einzige österreichische Kapitalanlagegesellschaft (KAG) den Sieg davon tragen. RCM wurde in der Gruppe der großen KAG's - so wie bereits im Vorjahr - als beste Fondsgesellschaft über einen Zeitraum von fünf Jahren ausgezeichnet.

"Erfolg ist kein Zufall. RCM versteht sich als aktiver Manager, der Mehrwert gegenüber Markt und Mitbewerb in erster Linie über fundamentales Research erzielen will", ist RCM-Geschäftsführer Mathias Bauer überzeugt. "Die Tatsache, dass wir auch heuer wieder zu den Siegern der S&P-Awards zählen, untermauert in höchst erfreulicher Weise unsere klare Position als Nummer Eins - nicht nur in quantitativer, sondern auch in qualitativer Hinsicht," freut sich Bauer.

Langjähriger Seriensieger

Weitere Gruppenpreise erhielten bei den großen Gesellschaften über zehn Jahre der langjährige Seriensieger DWS sowie im einjährigen Bereich Fidelity. Bei den kleinen Gesellschaften setzten sich heuer ACM Global Investor Services (ein Jahr), State Street (fünf Jahre) und Mellon Global Investments (zehn Jahre) durch. Auf dem Siegertreppchen waren von den heimischen KAG's die Erste Sparinvest mit zweiten Plätzen über ein und fünf Jahre sowie die Volksbanken KAG mit einem dritten Platz im Bereich von zehn Jahren zu finden.

Neben den Gruppenpreisen wurden auch heuer wieder die erfolgreichsten Einzelfonds prämiert. Unter den Siegern aus 58 Kategorien über ein, fünf, und zehn Jahre stammen mehr als ein Drittel aus den regionalen österreichischer KAG's. Insgesamt wurden 20 heimische Fonds ausgezeichnet, darunter vier von Innovest, drei von Erste Sparinvest und zwei von der Spängler KAG.

58 Einzelfonds

Insgesamt landeten 58 Einzelfonds aus österreichischer Produktion auf den Plätzen eins bis drei. Im Vorjahr erreichten nur 17 österreichische Einzelfonds einen Spitzenplatz, 2004 waren es gar nur zwölf von insgesamt 69.

Der erfolgreichste der insgesamt 2.503 bewerteten Fonds aus dem In- und Ausland kam diesmal aus Österreich. Der Hypo Rent der Hypo-KAG, ein Fonds der in Anleihen mit kurzer Laufzeit investiert, schaffte als einziger Fonds in seinem Bereich die beste Performance in allen drei Perioden.

Alle Gewinner der Gruppen-Awards:
Zeitraum   Kleine Gruppen           Große Gruppen
1 Jahr 1. ACM Global Investor       1. Fidelity
       2. M&G Group                 2. Erste Sparinvest
       3. WestLB Asset Management   3. Allianz Global Inv.

5 Jahre 1. State Street 1. Raiffeisen Capital 2. Frank Russell Inv. 2. Erste Sparinvest 3. Lazard 3. Fidelity

10 Jahre 1. Mellon Global Inv. 1. DWS 2. Robeco Group 2. Fidelity 3. Volksbanken KAG 3. Allianz Global Inv.

Share if you care.