Konzentration und Stellenstreichung

13. März 2006, 11:54
posten

Der britische Telekomkonzern Cable and Wireless will seine Belegschaft in Großbritannien halbieren und strebt Konzentration auf Großkunden an

London - Der britische Telekomkonzern Cable and Wireless will seine Belegschaft in Großbritannien halbieren. Bis 2010 werden 2.000 bis 3.000 Stellen gestrichen, wie die Nummer zwei auf dem britischen Markt am Dienstag in London ankündigte. 350 Jobs sollen schon bis Ende März wegfallen. Derzeit beschäftigt Cable and Wireless in seinem Heimatland 5.500 Menschen.

Zugleich soll auch das Angebot des Festnetzanbieters radikal umgebaut werden, wie es weiter hieß. So wolle Cable and Wireless die Zahl seiner Unternehmenskunden von derzeit rund 30.000 auf etwa 3.000 große Konzerne und Behörden reduzieren. Schon bis kommenden September werde die Kundenzahl auf rund 18.000 gesenkt sein.

Weniger, dafür große Kunden

Indem Cable and Wireless sich zum einen auf weniger und große Kunden konzentriere und zum anderen auf weniger Produkte, Systeme und Prozesse setze, könne der Konzern "neue Standards im Kundendienst setzen und zugleich die Kosten senken", zeigte sich der Konzernchef für Großbritannien, John Pluthero, überzeugt. Schon bis Ende September könnten die monatlichen Kosten nach seinen Worten um neun Prozent oder fünf Mio. Pfund (7,3 Mio. Euro) gedrückt werden.

Die Gewinnmarge in Großbritannien soll von derzeit 33 Prozent auf 40 Prozent steigen, wie Cable and Wireless weiter ankündigte. Das Unternehmen äußerte auch die Erwartung, dass künftig 60 Prozent der Umsätze durch die Internettelefonie erzielt werden und nur noch 40 Prozent durch klassische Telefonate im Festnetz. Bisher brachte dieser Bereich 60 Prozent der Einnahmen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.