Nokia baut Marktführerschaft aus

31. Juli 2006, 14:18
posten

Mobiltelefonhersteller bleibt weiterhin unangefochten an der Spitze - dahinter Motorola und Samsung

Nokia, Motorola und Samsung - das sind die drei größten Handyhersteller weltweit. Während Samsung immer näher an Motorola herankommt, konnte Nokia seine Spitzenposition weiter ausbauen.

35 Prozent

Nokia konnte laut Gartner-Analyse seinen Marktanteil auf 35 Prozent steigern - im Vorquartal waren es 32,5 und im Vorjahresquartal 33 Prozent. Motorola verlor leicht und rutschte von 18,7 auf 17,8 Prozent, so Gartner. Dahinter liegen Samsung (12,2 Prozent), LG (7,2) und Sony Ericsson mit 6,9 Prozent Martanteil. Nokia konnte sich in Europa erfolgreich behaupten und in den USA seinen zweiten Platz hinter Motorola wieder zurück erobern.

"Gutes Quartal"

Laut Angaben von Gartner hatte der finnische Hersteller ein sehr erfolgreiches Quartal in China und Indien hinter sich. In Europa sei Nokia mehr als doppelt so groß wie sein erster Verfolger. Im Jahr 2005 wurden weltweit rund 817 Millionen Mobiltelefone verkauft; dies bedeutete eine Steigerung von 15 Prozent im Vergleich zu 2004 (674 Millionen verkaufte Mobiltelefone).(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nokia-Chef Ollilia darf sich freuen, der Mitbewerb hinkt hinterher.

Share if you care.