Iberia macht weniger Gewinn

14. März 2006, 15:44
posten

Die spanische Fluggesellschaft hatte im vergangenen Jahr unter der Bllig-Flieger-Konkurrenz zu leiden

Madrid - Die spanische Fluggesellschaft Iberia hat im vergangenen Jahr wegen der Konkurrenz durch Billig-Flieger einen Gewinnrückgang verzeichnet. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Flugzeugmieten (Ebitdar) - eine wichtige Kenngröße der Branche - ging auf 699,7 Mio. Euro von revidiert 749 Mio. Euro zurück, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Analysten hatten in einer Umfrage durchschnittlich 707 Mio. Euro erwartet.

Der Umsatz stieg dagegen unter anderem infolge des Verkaufs von Anteilen an den Buchungssystemen Amadeus und Savia gegenüber dem Vorjahr auf 5,6 Mrd. Euro. Die Branchenkenner hatten mit 5,67 Mrd. Euro gerechnet. Der Anteilsverkauf trug auch zum gestiegenen Nettogewinn bei. Er erhöhte sich um 98 Prozent auf 396 Mio. Euro.

Iberia machen vor allem die Billig-Flieger in Europa zu schaffen, wo der Konzern zwei Drittel seiner Einnahmen erzielt. Analysten warnen auch davor, dass Air France-KLM den Spaniern zunehmend Konkurrenz im Lateinamerika-Geschäft mache. Das neue Terminal in Iberias Heimatflughafen Madrid könne zudem nicht nur Iberia nützen, sondern auch den Rivalen. (APA/Reuters)

Share if you care.