Bush will "weiter energisch Freiheit und Demokratie verbreiten"

2. März 2006, 13:07
25 Postings

Ungeachtet aller Gewalt im Irak

Washington - Ungeachtet aller Gewalt im Irak will US- Präsident George W. Bush weiterhin energisch Freiheit und Demokratie verbreiten. Wahlen seien nicht für den Radikalismus verantwortlich und würden Radikalen auch nicht mehr Macht geben, sagte Bush am Montag in Washington. Er widerspreche völlig dem Eindruck, dass der Nahe Osten in den vergangenen 30 Jahren ein sicherer Platz gewesen sei, nur weil man keinen Aufruhr wie jetzt bei den Wahlen gesehen habe.

Unter der Oberfläche hat es nach den Worten von Bush Unmut, Hass und Verschwörungen gegeben, die am 11. September die USA erreicht hätten. Wahlen und der Aufbau von demokratischen Strukturen seien notwendig, um die Ideologie des Hasses endgültig zu besiegen. Wahlen seien nur der Anfang eines Prozesses und nicht das Ende, sagte Bush. (APA/dpa)

Share if you care.