Yesss! nennt Acht-Cent-Tarif von Tele2Uta "Konsumentenfalle"

20. März 2006, 12:02
64 Postings

One-Tochter greift Fehdehandschuh auf - Kritik an 90/60-Taktung

Nach dem viertgrößten österreichischen Mobilfunkanbieter tele.ring und der One-Tochter Yesss! versucht nun auch der Festnetz-, Internet- und Mobilfunkanbieter Tele2UTA den Diskontmarkt im Mobilfunk aufzumischen - der WebStandard berichtete.

Acht Cent

Seit Montag ist eine neue "Kampfpreis"-Handywertkarte, mit der um acht Cent pro Minute in alle Netze telefoniert werden kann, in allen 1.000 Billa-Filialen und im Elektrofachhandel erhältlich.

"Konsumentenfalle"

Yesss! hat den Fehdehandschuh aufgegriffen und mit Presseaussendungen auf den Tarif reagiert. In einer Verlautbarung am Montag wird die 90/60-Taktung des Tele2UTA-Tarifs als "Konsumentenfalle" bezeichnet. Da für kurze Gespräch "mindestens 90 Sekunden bezahlt werden müssen, so dass pro Gespräch jedenfalls mindestens zwölf Cent anfallen. Bei Yesss! kostet ein solches Gespräch neun Cent."

Acht Cent für Yesss!-Kunden

Allerdings ist die One-Tochter bereit, seinen Kunden "ab sofort auf einen Tarif von acht Cent pro Minute mit einer Taktung 90/60 umzustellen", warnt jedoch "ausdrücklich, dass damit ein Kostennachteil für die Konsumenten verbunden ist". (sum)

Share if you care.