RIM will BlackBerry mit Multimedia-Funktionen aufrüsten

12. Juni 2006, 16:15
posten

Bisher war das Gerät vor allem für den E-Mail-Verkehr ausgestattet

Der populäre Taschen-PC BlackBerry soll künftig mit Multimedia-Funktionen wie Kamera und Musik-Player ausgestattet werden. Damit wolle der Hersteller Research in Motion (RIM) sich gegen wachsende Rivalen wie Palm oder Motorola rüsten, berichtete die Finanznachrichtenagentur Bloomberg am Montag.

"Multimedia-Technologien gehören notwendiger Weise dazu."

"Es gibt eine Menge Möglichkeiten für den BlackBerry", sagte Unternehmensgründer Mike Lazaridis der Agentur. "Multimedia-Technologien gehören notwendiger Weise dazu." Bisher war das Gerät vor allem für den geschäftlichen Einsatz mit E-Mail-Verkehr ausgestattet.

Druck

RIM steht derzeit an vielen Fronten unter Druck. Wegen eines vor Gericht ausgetragenen Patentstreits um Technologien der E-Mail-Übertragung könnten eine Abschaltung des Netzes in den USA und ein Verkaufsverbot für die Geräte drohen. Ein US-Bundesrichter traf zuletzt Ende vergangener Woche keine Entscheidung zu einer entsprechenden Forderung des Patentverwalters NTP.

Ersatz

RIM bereitet für den Notfall eine Ersatz-Software vor, um das Netz am Laufen zu halten. Unterdessen rüstet die Konkurrenz kräftig auf. Seit der Markteinführung von Microsofts mobilem Betriebssystem Windows Mobile 5.0 ist der automatische E-Mail-Versand auf mobile Geräte nicht mehr nur dem BlackBerry vorbehalten.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Old-School Blackberry

Share if you care.