C-Quadrat ab Ende März an Frankfurter Börse

10. März 2006, 11:50
posten

Börsestart der Wiener Fondsgesellschaft am 29. März - Zunächst nur Altaktien - Kapitalerhöhung für dieses Jahr geplant

Wien - Der geplante Börsegang des Wiener Vermögensverwalters C-Quadrat nimmt konkrete Gestalt an: Am 29. März soll das Unternehmen erstmals im geregelten Freiverkehr der Frankfurter Börse notieren, berichtet der Online-Wirtschaftsdienst "Börse-Express" am Montag.

Demnach will C-Quadrat zuerst nur Altaktien einführen, eine Kapitalerhöhung ist für "einen späteren Zeitpunkt noch in diesem Jahr" geplant. Die Stadt am Main wurde der Wiener Börse vorgezogen, weil C-Quadrat-Investor Altira "seinen Tätigkeitsschwerpunkt in Frankfurt hat", zitiert der Börse-Express Alexander Schütz, den Gründer und Vorstand von C-Quadrat. (APA)

Share if you care.