Flotte Hechte und fleißige Radieschen

2. März 2006, 15:07
169 Postings

Fast vorbei, die Völlerei, ... Geist & Reich auf der Suche nach Gedichten zu Fisch und Gemüse

Nach Liebesgedichten geschüttelt und gereimt mit Olympia folgen nun, angepasst an die Saison zwischen Verkleidung, Aschermittwoch und Heringsschmaus die sogenannten Fischgedichte. Besser gesagt und angelehnt an Grissemann und Stermann widmen wir uns den "Erotischen Fischgedichte und der frommen Gemüselyrik". Bringt Poesie ins Meer und ins Beet!

Der Aal
Dem Aal ist alles egal
er treibt's mit allen
auch mit den Quallen!

Die Möhre
Die frommste Frucht
hab ich gesucht
und ich schwöre
es ist die Möhre
denn sie schenkt der Tomate
jeden Tag ´ne Oblate
(© Stermann, Grissmann: aus "Immer nie am Meer", edition selene, 1999)

derStandard.at lässt eine alte "profil"-Tradition des Kalauerns und Blödelns aufleben und lädt seine UserInnen ein, diese verloren gegangene Kunst wieder zu beleben.

Gerne nehmen wir Hinweise und Vorschläge zu anderen geistreichen Spielideen an. Diese schicken Sie bitte an livingroom
@derStandard.at
.
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.