28. Februar 2006, 14:45
24 Postings

Die wieder in Mode gekommenen Beinlinge haben ihren Ursprung bei den "Fascia cruralis" in der römischen Antike

Nach dem 70th-Boom liegt die 80er-Nostalgie, speziell in der Jugendmode, derzeit absolut im Trend und damit auch die unsäglichen strumpfähnlichen hautengen Hosen, Leggin(g)s genannt. Doch auch in den 1980er-Jahren waren sie nicht erst erfunden worden, sondern erlebten in einer Weiterentwicklung zur fußlosen Strumpfhose ein Revival. Aus Stretchmaterial und in zumeist bunten auffälligen Mustern gearbeitet, wurden sie zu überdimensional großen Pullovern getragen.

Leggins - auch Leggings genannt, die englische Bezeichnung für Beinlinge, war ursprünglich die Beinkleidung nordamerikanischer Indianer. Dabei handelte es sich um zwei einzelne Röhren, zumeist aus Leder, die einzeln, also nicht am Rumpfteil zusammen genäht, sondern separat am sogenannnten Leibgürtel befestigt waren. Im 18. und 19. Jahrhundert war diese Gamaschenart auch bei höfischen Uniformen in Mode.

Beinbinden

Die Beinlinge ihrerseits haben ihre Vorläufer in den Beinbinden (germ. huson, ahd. hosas, dtsch. Hose). Diese Wickel-Gamaschen waren in der römischen Antike als "Fascia cruralis" bekannt. Auch für die germanische Bronzezeit sind um Füße und Unterschenkel gebundene Tuch- und Felllappen, angeblich zum Schutz vor Verletzungen, kostümgeschichtlich belegt. Später wurden die schmalen Zeugstreifen aus Stoff oder Leder mit metallenen Schnallen zusammen gehalten und waren im Prinzip den Männern vorbehalten. Von Frauen wurden Unterschenkelbinden nur selten getragen, wie Ingrid Loschek in ihrem Kostüm-Lexikon* angibt.

Ende des 10. Jahrhunderts wurden die Beinbinden endgültig durch Beinlinge ersetzt, die wiederum zur Strumpfhose weiter entwickelt wurden. (dabu)

*Literatur:
Ingrid Loschek:
Reclams Mode- und Kostümlexikon
Reclam 2005
ISBN 3-15-010577-3

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Moderne Varianten der Leggin(g)s

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Historische Beinlinge

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Leggings-Kreation von Donatella Versace

Share if you care.