Outperformance-Fonds für Indien

23. März 2006, 19:04
4 Postings

Die Börse Mumbai zählt zu den absoluten Kurs­raketen - Drei Indien-Fonds konnten das signifikant übertreffen - Wer langfristig die Nase vorn hat analysierte e-fundresearch

Der Aufschwung der Börse in Mumbai geht ungebremst weiter. Seit Mai 2003 legte der IFC Invest India Index, welcher u.a. als Messlatte für den größten Indien-Aktienfonds HSBC GIF Indian Equity gilt, um kumuliert 269 Prozent zu. Alleine in den letzten 12 Monaten kamen knapp 65 Prozent dazu.

ACM: 70 Prozent Outperformance in drei Jahren

Über den 3-Jahres-Zeitraum seit 24. Februar 2003 erzielte der Index eine Jahresperformance von 44,6 Prozent. Von den insgesamt acht Indien-Aktienfonds schlugen immerhin drei (ACM, HSBC und JF) den IFC Invest India Index. Die beste Performance erzielte der ACM India Liberalisation Fund von Bhaskar Laxminarayan, der den Fonds allerdings erst im August 2003 übernommen hat. Mit einer p.a. Rendite von 55 Prozent schlug er den Index um kumulierte 70,1 Prozent.

Duggal: Börse hat durchaus Rückschlagspotential

Auf Platz zwei folgt knapp dahinter der 4,2 Mrd. Euro schwere HSBC GIF Indian Equity von Sanjiv Duggal mit einer Jahresrendite von 54,4 Prozent. Für Duggal sind die Märkte nach dem starken Anstieg der letzten Jahre jetzt allerdings nur noch fair bewertet: „Mit einem KGV von 17 auf Basis der 2005er-Gewinne ist das Potential für weiteres Re-Rating des indischen Aktienmarktes nahezu ausgereizt“, so der Experte. Die weiter stark zufließende Liquidität stütze den Markt aber noch: „Da die Börsianer aber das gute strukturelle Wachstum Indiens auf Sicht der letzten drei Jahre bereits eingepreist haben, könnte jede negative Überraschung dem Markt weh tun“, warnt Duggal.

JF, Comgest und Fidelity holen kurzfristig auf

Noch spannender wird das Match um den Performance-Sieger auf Sicht der letzten 12-Monate: Sieben von elf Fonds schlagen den Index, welcher seit Februar 2005 um beachtliche 64,7 Prozent zulegte. Platz eins geht dabei an den JF India (+73,5 Prozent) vor den erst in den letzten beiden Jahre aufgelegten Comgest Growth India (+71,3 Prozent) und dem Fidelity Funds – India Focus (+70,6 Prozent). Letzterer schickt sich an den HSBC Fonds bald auch volumenmäßig bald zu überholen: Seit Auflage im August 2004 wuchs das Fondsvolumen des von Ahrun Mehra verwalteten Fonds auf mittlerweile 3,1 Mrd. Euro an.

Fonds: Zuflüsse auf Rekordniveau

Insgesamt beläuft sich das Volumen aller in Österreich, Deutschland oder der Schweiz zum Vertrieb zugelassenen Indien-Fonds bereits auf 11,2 Mrd. Euro. Vor einem Jahr waren es noch 3,3 Mrd. Euro, wobei die Performance des Marktes in diesem Zeitraum bei 59 Prozent lag. Der Sektor verzeichnete also enorm starke Netto-Mittelzuflüsse von nahezu sechs Mrd. Euro in den letzten 12 Monaten.

Welche Fonds langfristig vorne liegen

Indien-Aktienfonds gibt es bereits seit mehr als 12 Jahren. Schon 1993 aufgelegt wurden der Indian Investment Company Fund bzw. der ACM India Liberalisation Fund. Über eine 5-Jahres-Historie verfügen gerade einmal acht Produkte: Anhand der risikoadjustierten Rendite – gerade in volatilen Märkten wie Indien ist das eine bessere Messlatte als die reine Performance – liegt der HSBC GIF Indian Equity seit 2001 mit einer p.a. Sharpe Ratio von 0,68 vorn. Dahinter folgen JF India, Pictet Funds – Indian Equities, DWS India und ACM India Liberalisation. Alle anderen Produkte liegen hinter dem IFC Invest India.

Fazit

Auf lange Sicht liegen die Indien-Fonds von HSBC und JF vorne. Mittelfristig hat dagegen der ACM India Liberalisation Fund die Nase vorn. Auf die Sprint-Distanz holen die neuen Fonds von Comgest oder Fidelity aber stark auf.

Alle Daten per 21.2.2006 / Quelle: Lipper

Die gesamte Fondsanalyse (inkl. Tabelle aller Indien-Fonds) finden Sie hier.

In Kooperation mit
  • Artikelbild
Share if you care.