Telekom Austria - Capital Group Companies hält insgesamt 14,2 Prozent

5. März 2006, 15:22
posten

Capital Group International senkte Anteil von 5,6 auf 4,2 Prozent - Capital Research and Management erhöhte Anteil von 7,2 auf 9,99 Prozent

Die US-Fondsgesellschaft Capital Group Companies, zu der die US-Fonds Capital Research and Management und die Capital Group International gehören, hat ihren Anteil an der börsenotierten Telekom Austria (TA) von zusammengerechnet 12,8 auf 14,2 Prozent aufgestockt, geht aus einer Mitteilung der Investor Relations-Abteilung der TA vom Freitag hervor.

Die Capital Group Companies ist der zweitgrößte TA-Aktionär nach der Staatsholding ÖIAG, die zuletzt 29,99 Prozent an der Telekom hielt.

Ein 9,99 Prozent-Paket der zusammengerechnet 14,2 Prozent entfällt auf Capital Research and Management, die ihren Anteil 2005 aufgestockt hat. Per Jahresende 2004 hatte Capital Research and Management noch einen Anteil von 7,2 Prozent gemeldet.

Ein 4,2 Prozent-Paket der 14,2 Prozent entfällt auf die Capital Group International, deren Anteil an der TA nach Aktienverkäufen nun unter die 5 Prozent-Schwelle gesunken ist. Per Jahresende 2004 hatte der Anteil der US-Fondsgesellschaft noch bei 5,6 Prozent gelegen.

Gemäß österreichischem Recht ist ein Unternehmen zur einer Veröffentlichung seiner Beteiligungen verpflichtet, wenn der Anteil eines Aktionärs einen bestimmten Wert (5 Prozent) über- oder unterschreitet.(APA)

Share if you care.